Living Lab Walldorf – die Projektpartner

Ein starkes Projekt lebt von starken Partnern – LiLa Walldorf vereint Kompetenz und Innovationsgeist aus Wirtschaft und Wissenschaft. Im folgenden finden Sie alle Partner im Kurzportrait:

beegy

Als Komplettanbieter für dezentrales Energiemanagement liefert BEEGY vollständige Energieversorgungslösungen aus einer Hand und erledigt auch Aufgaben rund um das Produkt wie Planung, Installation, Services und Überwachung. Bei LiLa Walldorf übernimmt BEEGY die Konsortiumsführung und die Flexibilitätsvermarktung für die dezentralen Erzeugungsanlagen. Das Ziel: Die Zukunft einer dezentralen Stromversorgung aus erneuerbaren Energien in der Praxis pilothaft umsetzen und gemeinsam mit allen Beteiligten optimieren und bewerten.

Zur BEEGY Homepage


FZI

Das FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie ist eine gemeinnützige Einrichtung für Informatik-Anwendungsforschung und Technologietransfer. Zentrale Projektbeiträge des FZI im Living Lab Walldorf sind die Erforschung von effizienten und robusten Optimierungsstrategien für den Betrieb heterogener Energieanlagen in großen Anlagenverbünden sowie die wissenschaftliche Ausgestaltung und Evaluation der zu entwickelnden Lösungsansätze.

Zur Homepages des FZI


KEO

KEO ermöglicht mit der Integrierung des interoperablen EEBus Standards die optimierte Nutzung von dezentraler Energieanlagen wie Wärmepumpen, Photovoltaikanlagen, Blockheizkraftwerke und Stromspeicher über die Sektor- Technologie- und Markengrenzen hinweg.

Zur Homepage des EEBus


KIT

Das KIT hat die modellgestützte, gesamtwirtschaftlichen Analyse und Bewertung von den verbrauchsseitigen Flexibilitäten auf Haushaltsebene zum Ziel und leitet Schlussfolgerungen bezüglich ökonomischer Auswirkungen und Skalierbarkeit ab.

Zur Homepage des KIT


MVV

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie AG ist einer der Gestalter und Vorreiter der Energiewende. Im Projekt „Living Lab Walldorf“ übernimmt das Unternehmen mit dem Teilprojekt 4 die sozialwissenschaftliche Untersuchung und stellt so den Prosumer in den Mittelpunkt, also den Energieverbraucher, der gleichzeitig auch Energie erzeugt. Der Projektansatz ist auf eine aktive Beteiligung von Haushalten und Gewerbebetrieben sowie die Akzeptanz neuer Wege der Energienutzung durch die Prosumer ausgerichtet.

Zur Homepage von MVV Energie


Stadtwerke Walldorf

Die Stadtwerke Walldorf wollen mit dem Projekt einerseits die Energiewende unterstützen und dazu beitragen, dass der Gesetzgeber die richtigen regulatorischen Rahmenbedingungen hierfür setzt. Andererseits wollen wir als kleines Stadtwerk Erfahrungen sammeln, was unsere Rolle in der zukünftigen Energiewelt sein kann, welche Produkte und Lösungen wir unseren Kunden anbieten können werden.

Zur Homepage der Stadtwerke Walldorf