Zurück | 14.09.2016


Landesumweltminister Franz Untersteller zu LiLa

Eine der größten Herausforderungen der Energiewende ist es, erneuerbare Energien möglichst effizient zu nutzen. Wir müssen viele Akteure und Anforderungen, viele Energieträger und Erzeugungsanlagen und viele Technologien und Techniken aufeinander abstimmen und das Beste aus allem herausholen.

Bei dieser Art intelligentem Energiemanagement stehen wir noch am Anfang. Wir haben die Komponenten der Energiewende – um sie optimal zu vernetzen und einzusetzen brauchen wir mehr Kenntnisse und mehr Erfahrung.

Das Living Lab in Walldorf verfolgt das Ziel, Produkte und Services des dezentralen Energiemanagements einzuführen und gemeinsam mit allen Beteiligten zu testen, zu bewerten und zu optimieren. LiLa erlaubt somit einen Blick in die Zukunft der Energiewende.

Ich freue mich, dass Living Lab jetzt in die konkrete Umsetzungsphase kommt. Walldorf und alle teilnehmende Haushalte und Einrichtungen unterstreichen damit die führende Rolle, die Baden-Württemberg in der Forschung und der Energiewende einnimmt.